banner
link
netz

MOVE                                                move



Startseite
Suchtprävention
Suchthilfenetzwerk

Aktuelles
Kontakt

Arbeitsfelder
- Kindergarten
- Grundschule
- Sekundarstufe

- Familie
---Familienabenteuer
---Anna&Marie


- Jugendarbeit
- Vereine
---cool ans clean
- Betrieb
- Gemeinden
---Nachtwanderer


Fachgruppe Prävention
Beauftragter für Suchtprophylaxe
Links
Impressum/Haftungsausschluss

Präventionsbausteine

Fachtag Prävention 2012

Fachtag Prävention 2009

Aktueller Termin: 10.12.-12.12.2014   Künzelsau

MOVE - motivierende Kurzintervention bei konsumierenden Jugendlichen 

MOVE Basic ist ein neuer Ansatz in der pädagogischen Arbeit mit Suchtmittel konsumierenden Jugendlichen. Das innovative Konzept der Frühintervention auf der Grundlage der bewährten Methoden der „Motivierenden Gesprächsführung“ und des „Transtheoretischen Modells der Veränderung“ ist durch die Universität Bielefeld evaluiert und erfolgreich erprobt.

Ausschreibung für Lehrer gibt es hier>>>

Ausschreibung für alle Anderen gibt es hier>>>

Infobroschüre gibt es hier>>>

Move_basic


MOVE - im Elterngespräch

MOVE im Elterngespräch ist eine Weiterentwicklung bzw. Ergänzung dieses Ansatzes, das zum Ziel hat Lehrerinnen und Lehrer sowie Pädagoginnen und Pädagogen Methoden zu vermitteln, um in eine fruchtbare Kommunikation auch mit „schwer erreichbaren“/ „beratungsfernen“ Eltern zu kommen - sie zu befähigen schwierige Elterngespräche aktiv und erfolgreich zu gestalten.

move_eltern

Info-Broschüre >>>


MOVE - Motivierende Kurzintervention für
Eltern im Elementarbereich

Kinder sollen wohlbehütet aufwachsen und umfassend gefördert werden, damit sie die Fähigkeiten

entwickeln, konstruktiv mit den Anforderungen des Lebens umzugehen und nicht auf Suchtmittel zurückgreifen zu müssen. In diesem Erziehungsprozess belegen die Eltern eine zentrale Rolle. Manche Eltern benötigen hierbei Unterstützung, auch, weil sich gesellschaftliche Entwicklungen zunehmend belastend auf die Erziehung in Familien auswirken. Sichtbar wird dies für Erzieherinnen, wenn sie in ihrem Berufsalltag entmutigte, frustrierte oder scheinbar gedankenlose Eltern  erleben. Gespräche mit diesen Eltern fallen schwer und hinterlassen oftmals Ratlosigkeit  und Unzufriedenheit auf beiden Seiten. Vielfältige Unterstützungsangebote für Eltern 
werden angeboten, aber nicht von allen Eltern angenommen. KITA MOVE als Fortbildung 
zur Gesprächsführung über Erziehungsverhalten macht es für die MitarbeiterInnen in den Kindertagestätten und Familienzentren leichter, bisher schwer erreichbare Eltern anzusprechen und mit kurzen Interventionen 
einen motivierenden Dialog über Erziehungs-/Präventionsfragen einzuleiten.



Entwicklung: Die Fortbildungen hat die Koordinierung der Suchtvorbeugung NRW - Ginko-Stiftung
entwickelt. Der Suchtprophylaxe e.V. führt in Baden - Württemberg Trainerinnen und Trainer-Ausbildungen durch und koordiniert MOVE - Veranstaltungen. MOVE wurde wissenschaftlich von der Fakultät Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld begleitet und sowohl in der Modellphase als auch in der Implementierung evaluiert.

Die Koordinierung erfolgt durch Herrn Josef Huber vom Suchtprophylaxe e.V. Baden-Württemberg.

Im Hohenlohekreis werden die Schulung durch den Beauftragten für Suchtprophylaxe im Tandem mit anderen zertifizierten MOVE-Trainer durchgeführt.

Weiter Informationen gibt es hier: >>>

suchtprophylaxe

movespirale